Change Management

 

 

Change Management

Definition

Change Management umfasst alle Aufgaben, Maßnahmen und Aktivitäten, die eine tiefgreifende Veränderung in einer Organisation bewirken sollen. Dies reicht von kontinuierlichen Verbesserungen mit kleinen, laufenden Anpassungen an bestehenden Prozessen bis hin zu radikalen Einschnitten, die eine grundlegende Änderung der Organisationsstrategie bewirken. Change Management ist umso dringlicher, je schneller sich das Umfeld der Unternehmen verändert. Eine besondere Dynamik entsteht durch Faktoren wie die Globalisierung der Absatzmärkte, den technischen Fortschritt, gesetzliche Vorgaben, den demografischen Wandel oder die Verknappung von Ressourcen.

Die Hauptaufgabe des Change Managements besteht darin, gezielt, strategisch klug und effektiv in Anpassungsprozesse einzugreifen. In erfolgreichen Veränderungsprozessen werden die einzelnen Schritte strategisch geplant, gesteuert, überwacht und stabilisiert. Change Management ist daher immer auch Projektmanagement. Ein solches Projekt wird dann als Veränderungsprojekt bezeichnet und läuft in mehreren Schritten ab:

Identifizieren und Erfassen des Veränderungsbedarfs
Zunächst wird ermittelt, warum eine Veränderung notwendig ist und was genau verändert werden soll. Daraus werden dann die Ziele und Maßnahmen abgeleitet.

Veränderung initiieren
Das Top-Management ist immer der Initiator von weitreichenden Veränderungen. Warum eine Veränderung notwendig ist, muss bereits bei den ersten Maßnahmen verständlich und nachvollziehbar kommuniziert werden. Die Belegschaft und die Betroffenen müssen ausreichend informiert und einbezogen werden.

Planung, Umsetzung und Kontrolle der Veränderung
Die eigentlichen Maßnahmen werden wie ein Projekt geplant, durchgeführt und überwacht. Dabei gelten die Regeln des Projektmanagements. Wichtig ist, dass aus dem Projektplan hervorgeht, wohin die Veränderung führen soll (Ziele und Ergebnisse), welche Maßnahmen im Einzelnen geplant sind und welche Vor- und Nachteile sich aus der Veränderung ergeben.

Nachbereitung der Veränderung
Veränderungsprojekte müssen auch abgeschlossen und die Ergebnisse benannt werden. Dies fördert eine akzeptierte Veränderungskultur im Unternehmen. Die Mitarbeiter wissen, dass sie nach der Zeit der Veränderung wieder in einem stabilen Umfeld arbeiten können und sind offener für zukünftige Veränderungsprojekte.